COVID-19 Impfpraxis - Praxiswebsite Dichtl/Gülberg

Praxisgemeinschaft Dr. Dichtl / Gülberg
Der Grippeimpfstoff 2021/2022 ist da! - Termin vereinbaren!
COVID-Impfstoff von BioNTech verfügbar - wenn Jens will
Direkt zum Seiteninhalt

COVID-19 Impfpraxis

Wir sind eine COVID19-Impfpraxis hier im Landkreis.
Sie können sich in der Praxis anmelden, wenn Sie sich impfen lassen möchten.
Wir führen sowohl Erstimpfungen, Zweitimpfungen und Auffrischimpfungen durch.
Weisen Sie darauf hin, falls Sie nur eine Zweitimpfung benötigen. 6 Monate nach Genesung von der COVID-19 Infektion oder nach einem positiven Test benötigen Sie nur eine "Zweitimpfung"!

In der Praxis impfen wir aktuell nur mit Comirnaty (BioNTech/Pfizer). Dieser Impfstoff ist ab dem 12. Lebensjahr zugelassen und wird seit dem 1.7.2021 als Zweitimpfung nach Vaxzevira empfohlen. Ebenso kann dieser Impfstoff als Auffrischimpfung nach jedem anderen Impfstoff angewendet werden.
Wie wird das Vorgehen sein?
Sie melden ihr Interesse in der Praxis. Wir stellen eine Liste zusammen, weil aus einer Ampulle 6-7 Impfungen zubereitet werden können und diese dann innerhalb von 6 Stunden verabreicht werden müssen. (Natürlich wollen wir keinen Impfstoff wegwerfen)
Meist können wir sofort einen festen Termin vergeben.

Warum impfen wir gegen COVID-19?
Die Impfung stellt die beste Maßnahme dar, um schwere Verläufe der COVID-Erkrankung zu verhindern. Für die Behandlung der Erkrankung stehen bislang keine gesichert wirksamen Therapien zur Verfügung.

Wir bestellen wegen der Patientennachfrage nur Impfstoff von BioNTechPfizer.
3 bis 6 Wochen nach der Erstimpfung wird die zweite Dosis verabreicht.

Wer sucht den Impfstoff aus?
Bitte bedenken Sie, dass Expertengremien nach eingehender Prüfung der vorhandenen Daten ihre Empfehlung aussprechen, nach Abwägung einer Vielzahl von Faktoren. Änderungen der Expertenempfehlungen sind der Beweis für rasche Reaktion auf neuere Erkenntnisse oder Veränderung von den einbezogenen Faktoren.
In der Presse lesen Sie neben Äußerungen von Experten, ausgewählt von Journalisten, die Interpretation der Expertenmeinung durch den journalistisch ausgebildeten Laien. Auch die Äußerungen der Politiker sind deren Interpretation von Expertenmeinungen.
Wir werden nicht unbegründete oder gar unvernünftige Wünsche erfüllen können, aber wir werden weiterhin unser Bestes geben, Sie zu beraten, Sie durch diese Pandemie zu begleiten und die Pandemie mit Impfungen zu bekämpfen.

Können wir eine Bestimmung der COVID-Antikörper durchführen?
Die Bestimmung der Antikörper nach Impfung oder Erkrankung ist möglich. Die Kosten trägt der Patient, sie betragen ca. 20 Euro.
Ist die Bestimmung der Antikörper sinnvoll? Zum Zeitpunkt können wir diese Untersuchung nicht empfehlen. Die Bewertung der Ergebnisse, ob ein ausreichender Schutz vorliegt oder nicht, ist wegen fehlender wissenschaftlicher Erkenntnisse nicht wirklich möglich. Die Empfehlungen der STIKO beziehen sich in keinem Fall auf Antikörpertiter.
Zurück zum Seiteninhalt